Dampf unverzichtbar

NS-Raketenzentrum Peenemünde – Heute Mahnmal für Frieden
Sofort lieferbar
2,50 €

Im März 1935 führten die Nationalsozialisten in Deutschland die allgemeine Wehrpflicht wieder ein. Dies bedeutete zwar einen eklatanten Verstoß gegen den Friedensvertrag von Versailles, der Deutschland nur die Reichswehr mit 100.000 Soldaten als Freiwilligenarmee gestattete, wurde aber von den Alliierten nur mit wirkungslosen Protesten auf diplomatischer Ebene beantwortet. Im Rahmen der Wiederaufrüstung wurde 1936 der Beschluss gefasst, in Peenemünde Ost eine Heeresversuchsstelle und Peenemünde West eine Versuchsstelle der Luftwaffe zu errichten. Im folgenden Jahr begannen umfangreiche Bauarbeiten unter strengster Geheimhaltung, wobei sich hinter dem offiziellen Begriff Versuchs- und Fabrikationsanlagen für Raketen verbargen.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 43-2011-01D9
Erscheinungsdatum 01.01.2011
Produktgruppe Download