Die „Pinsel und Stift“-Story des Peter König ging weiter

Sofort lieferbar
1,50 € inkl. Steuer

Auch im vergangenen Jahr war der Eisenbahn-Maler aus dem erzgebirgischen Aue fleißig und noch im Oktober letzten Jahres brachte der Rockstuhl-Verlag das 6. Bändchen der„Eisenbahn-Bilder“ heraus. Wie schon in der Rezension in der GARTENBAHNEN Ausgabe 1/2014 geschrieben, versteht es der Künstler, in bestehende Landschaften Züge und Züglein hineinzukomponieren, die so nie die Linse eines Fotoapparats „zu Gesicht“ bekommen haben. Gibt es Farb-Fotos des „Henschel-Wegman- Zugs“ in Berlin? Nichts bekannt! Aber König brachte es fertig, den eleganten Zug in gekonnter Perspektive vor den wuchtigen Portikus des ehemaligen Anhalter Bahnhofs zu platzieren und dabei das Ganze nicht als totes Stillleben, sondern lebendig darzustellen. „Aus allen Knopflöchern“ quellen Rauch und Dampf der anfahrenden Stromlinien- Tenderlok! Wie genau König beobachtet, wird an den Ausfahrsignalen erkennbar, die auch bei „ablenkenden Fahrstraßen“ nur einen Signalflügel zeigen konnten. Stattdessen scheinen die Blenden nur rote und orange-farbige Gläser, aber keine grünen gehabt zu haben.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 18-2015-01D6
Erscheinungsdatum 20.02.2015 00:00:00
Produktgruppe Download