Einfach Genial - Simple and Easy Teil 11

Die Bremse der „David“
Sofort lieferbar
1,50 €

„Wieso Bremsanlage – ich brems’ mit den Hacken!“ Doch die Dampfl ok „David“ hat einen Tender mit Fußkasten, da sitzt man drin und nicht drauf. Folglich dauert es einfach zu lange, die Füße zum Bremsen einzusetzen. Außerdem ist eine funktionierende Bremse eine feine Sache, wenn es auf der noch unbekannten Eisenbahnstrecke plötzlich bergab geht. Die wenigen Teile einer Bremsanlage kann man an einem Werkstattabend anfertigen und einen schönen Bremsstand baut man am nächsten Abend dazu. Die Bremsklötze fertige ich aus Betoplanplatten, das sind wasserfest verleimte Sperrholzplatten. Oben ein Loch für die Aufhängung mit einer Schraube (am gewindelosen Schaft), unten eine Querwelle mit einem angeschweißten Stück Flachmaterial. An dem zieht das mit einem Gabelkopf beweglich angeschlossene Gestänge.

Die weiteren Teile der Reihe „Einfach genial – Simple and Easy“ finden Sie hier: 

Teil 1 Das Losrad

Teil 2 Mein erstes Zugfahrzeug

Teil 3 Die Motordraisine

Teil 4 Maßstab und Diesellok

Teil 5 Wege zur eigenen Dampflok, Life Steam for Beginners

Teil 6 Die erste Dampflok, Life Steam for Beginners

Teil 7 Der Zwei-Rohr-Kessel der „David“

Teil 8 Die Blechteile der „David“

Teil 9 Die Drehteile der „David“

Teil 10 Zylinder der „David“

Teil 11 Die Bremse der „David“

Teil 12 Anfertigen von Kolbenringen

Teil 13 Pleiten, Pech und Pannen

Teil 14 Rückwärts Marsch!

Teil 15 Einfahren und Vortellungsrunde

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 18-2017-03D1
Erscheinungsdatum 15.08.2017
Produktgruppe Download