Einfach Genial - Simple and Easy Teil 6

Die erste Dampflok, Life Steam for Beginners
Sofort lieferbar
1,50 €

Zwölf Quadratmeter, eine Ständerbohrmaschine und eine Drehmaschine, deren Präzision so ungewiss ist wie ihr Alter, damit eine Dampflok bauen? „Aber ja“! „Aber wie“?
Weglassen ist das Gebot der Stunde. Wenn die Lok bald fahren soll, dann muss die Konstruktion so einfach wie möglich sein. Was nicht dran ist, muss auch nicht angefertigt werden. Eine einzige Antriebsachse braucht keine Kuppelstange.
DIN und Normteile verwenden wo immer möglich. In Großserie hergestellte Teile sind vergleichsweise billig und zuverlässig. Kugellager, Gelenklager, Schrauben und Muttern, Ventile aller Art, das sind klassische Kaufteile. Dazu Halbzeug aus Eisen, Messing, Rotguss und Alu – vom Schrotthändler oder aus der Restekiste beim Schlosser.

Die weiteren Teile der Reihe „Einfach genial – Simple and Easy“ finden Sie hier: 

Teil 1 Das Losrad

Teil 2 Mein erstes Zugfahrzeug

Teil 3 Die Motordraisine

Teil 4 Maßstab und Diesellok

Teil 5 Wege zur eigenen Dampflok, Life Steam for Beginners

Teil 6 Die erste Dampflok, Life Steam for Beginners

Teil 7 Der Zwei-Rohr-Kessel der „David“

Teil 8 Die Blechteile der „David“

Teil 9 Die Drehteile der „David“

Teil 10 Zylinder der „David“

Teil 11 Die Bremse der „David“

Teil 12 Anfertigen von Kolbenringen

Teil 13 Pleiten, Pech und Pannen

Teil 14 Rückwärts Marsch!

Teil 15 Einfahren und Vortellungsrunde

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 18-2015-03D5
Erscheinungsdatum 21.08.2015
Produktgruppe Download