Handwerk der Ziegler

Ziegeleinen in Lage/Lippe (NRW), Bevern und Nenndorf
Sofort lieferbar
2,50 € inkl. Steuer

Bis zur Erfindung der Dampfmaschine wurden Ziegel in Handarbeit hergestellt. Das war Schwerstarbeit. Der Lehm, ein eisenhaltiges Gemisch aus Ton und Sand, wurde im Tagebau abgegraben und musste unter Beigabe von Wasser zu einer zähen, formbaren Masse aufbereitet werden. Ehe man Kleimühlen mit Pferdeantrieb zur Verfügung hatte, wurde der Lehm mit den Füßen geknetet. Am Streichtisch erhielt das Rohmaterial durch Holz- oder Metallformen seine Quaderform. Dann wurden die Rohlinge zwei bis drei Wochen an der Luft getrocknet und anschließend in Feldbrandöfen oder gemauerten Öfen gebrannt.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 13-2013-01D22
Erscheinungsdatum 01.09.2013 00:00:00
Produktgruppe Download