Lüftl- und Bauernmalerei

Farbige Bilder erzählen Geschichte(n)
Sofort lieferbar
2,50 € inkl. Steuer

Zur Herkunft der Bezeichnung Lüftlmalerei gibt es verschiedene Erklärungen, die sich gegenseitig ergänzen. Das Heimathaus des Fassadenmalers Franz Seraph Zwinck (1748–1792) in Oberammergau hieß „Zum Lüftl“. Naheliegend ist auch die Erklärung, dass die Malereien in der frischen Luft bzw. in luftiger Höhe auf die Hausfassaden aufgebracht wurden.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 13-2016-01D7
Erscheinungsdatum 29.04.2016 00:00:00
Produktgruppe Download