Ohne Dampf kein Zucker

Die Ostseestadt Barth und ihre Zuckerfabrik
Sofort lieferbar
2,50 €

In den Jahren 1891/92, ließ die Maschinenfabrik Wernicke aus Halle a. d. Saale als Generalauftragnehmer in Barth eine Zuckerfabrik, die Barther Aktien-Zuckerfabrik, bauen. Aktieninhaber waren gleichzeitig eine Reihe von Landwirten aus dem Territorium, so u. a. aus Löbnitz und Karnin. Die Stadt Barth unterstützte das Vorhaben mit dem Zurverfügungstellen von ca. 70 Hektar Bauland und einem Zuschuss von 30.000 Reichsmark. 200 italienische Maurer begannen 1891 mit dem Bau dieser Fabrik.

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 17-2018-03D9
Erscheinungsdatum 17.07.2018
Produktgruppe Download