Portrait "Rolf Burkhardt"

Zum 100. Geburtstag am 12. März 2013
Sofort lieferbar
1,50 €

Dietmar Carsten, der Gründer und Herausgeber der Zeitschrift „das dampfmodell“, staunte in seinem Nachruf, dass ihm Rolf Burkhardt noch am 2. Februar 1999 in seinem (letzten) Brief wissen ließ, „dass es um seine Gesundheit zwar besser bestellt sein könnte, aber er dennoch jeden Tag ein/zwei Stunden in seiner Werkstatt sei“. Am 21. März, kurz nach seinem 86. Geburtstag, starb Burkhardt. Vor einem Jahr, in GB-Heft 1/2012 schrieb ich, dass wir in Rolf Burkhardt wohl den Pionier der Modell-Verbundlok sehen können. Leider will es scheinen, dass sein Pionierwerk, die württ. Tssd (Maßstab 1:5,9) das Burkhardt schon Jahre vor seinem Tod in die Schweiz verkauft hatte, „in der Versenkung verschwunden ist“. Die Dampf- und Modellbauszene in der Schweiz weiß über den Verbleib der „Mallet“, wie sie in „Fachkreisen“ allgemein genannt wurde, nichts Konkretes. Wer so viel schafft, wie Rolf Burkhardt, schafft für seine Familie, für seine Nachkommen ganz zwangsläufig „heiße Eisen“, über die wir in dieser Zeitschrift schon mehrmals berichtet haben. In einem Telefonat mit einem nahen Verwandten war zu erfahren, dass alle anderen meisterlichen Werke eine gute Bleibe gefunden haben. Wer war Rolf Burkhardt?

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 18-2013-01D8
Erscheinungsdatum 19.02.2013
Produktgruppe Download