„Quickie“ Teil 2

Bau einer akkubetriebenen Lokomotive als Wochenend-Projekt
Sofort lieferbar
2,50 € inkl. Steuer

... Fortsetzung

Ein stärkerer Motor

Je beliebter „Quickie“ wurde, desto schwächer erschien mir der Wischermotor. Die Kinder werden jedes Jahr älter und schwerer. Nach sechs Jahren, in denen er mit ständig steigenden Belastungen zu kämpfen hatte, entschied ich mich einen stärkeren Motor einzubauen. Ein Elektroroller-Motor mit einer Leistung von 350 Watt (Foto 9) kostete nur rund 50 Euro und die dazu passende elektronische Steuerung (500 Watt) war für günstige 20 Euro zu haben. Beides habe ich bei www.petrolscooter. co.uk bestellt. Es gibt auch andere Anbieter. Die Steuereinheit verfügt über eine Vielzahl von Anschlusskabeln, von denen einige für dieses Projekt nicht benötigt wurden. Es ist wichtig, die Herstellervorgaben zum Anschließen von Motor, Steuerung, Batterie und Schalter zu befolgen!

Teil 1 erhält man hier

Mehr Informationen
Bestell-Nr. 18-2019-02D7
Erscheinungsdatum 17.05.2019 00:00:00
Produktgruppe Download